Gesundheit

Wussten Sie schon?

Die Risiken heutzutage am Arbeitsplatz zu erkranken, nehmen stetig zu. Die Diagnosen „Depression“ oder „Anpassungsstörung“ verdreifachten sich in den letzten Jahren. Oftmals werden Symptome eines Burnouts sowie die emotionale Erschöpfung beschrieben. Die Rentenzugänge aufgrund psychischer Störungen haben sich zwischen den neunziger Jahren bis heute mehr als verdoppelt. So liegen die Frühberentungen heute bei ca. 843%.

Weiterlesen

Die Arbeitsverhältnisse nehmen dabei einen entscheidenden Einfluss auf die Gesundheit von Menschen. Einerseits ermöglicht Arbeit u.a.:

• Sinnstiftung;
• soziale Kontakte;
• Zeitstrukturierung und Identitätsbildung und damit verbundener Teilhabe am gesellschaftlichen Leben.

Zum anderen kann es zu psychischen Fehlbelastungen bedingt durch:

• unzureichende Arbeitsbedingungen;
• die Veränderung der Arbeitswelt durch Digitalisierung, Globalisierung und Wettbewerb;
• belastende soziale oder familiäre Beziehungen

u.v.a.m. kommen.

Die Pandemie hat dies weiterhin verschärft. Versuchen Sie dagegen zu wirken und sich zu stärken. Dies können verschiedene Maßnahmen sein. Sei es Sport, Bewegung in der Natur oder suchen Sie professionelle Hilfe in Form von Beratung, Coaching, Supervision oder Therapie.

Wir unterstützen Sie gerne!